Beschluss zur Schießstand-Sanierung

Vor zwei Wochen fand im Schießstand die außerordentliche Generalversammlung zum Beschluss der Schießstand-Sanierung statt. Der Vorstand und die Architektin stellten die aktuellen Planungen zur Sanierung des Sozialbereiches inkl. der Halle sowie die Erweiterung des Luftgewehrstandes vor. Im Folgenden könnt ihr das Protokoll der Versammlung nachlesen:

Außerordentliche Generalversammlung 2017

Die außerordentliche Generalversammlung des Schützenvereins Apensen fand am Freitag, 20. Oktober 2017 im Schießstand Apensen statt. Es waren 87 Mitglieder anwesend. Der 1. Vorsitzende eröffnete die Sitzung um 19:35 Uhr und begrüßte alle Anwesenden, insbesondere die anwesenden Würdenträger mit ihren Adjutanten, den Ehrenvorsitzenden Ferdinand Hastedt und die Architektin Frau Hirschfeld.

Er stellte fest, dass die Versammlung frist- und formgerecht einberufen wurde und somit be-schlussfähig ist. Zur Protokollführerin ernannte er Maike Falk und zu Stimmenzählern Jan Lau-dahn und Heiner Tobaben.

Er bedankte sich bei den Fraktionen, den Ausschüssen und dem Gemeinderat Apensen, der Gemeindeverwaltung Apensen, bei den Handwerkern, die den Verein bisher unter-stützt haben, dem Architektenbüro Klindworth und den vielen Mitgliedern des Vereins, die sich schon einge-bracht haben, für die geleistete Arbeit.

Top1

Der erste Vorsitzende und die Architektin Frau Hirschfeld stellten das Konzept zur Sanierung der Schützenhalle per Beamer-Präsentation, die im Anhang beigefügt ist, vor.

Dem Konzept zur Sanierung des öffentlichen Bereiches wurde am 28.09.2017 durch den Ge-meinderat Apensen die Zustimmung zur Umsetzung erteilt.

Die Punkte Sauberkein im neuen Eingang, Lüftung im Vogelstand, Fenster im Tresenbereich, Alarmanlage und Barrierefreiheit werden aus der Versammlung heraus angesprochen und in die Planung aufgenommen.

Top 2

Rolf stellt das Konzept zum Ausbau des Luftgewehrschießstandes inklusive des Finanzierungs-konzeptes per Beamerpräsentation vor.
Das Konzept wird rege diskutiert.
Angesprochen werden:

  • Die Erbringung vieler Eigenleistungen in einem relativ kurzem Zeitraum
  • Ein Splittung der beiden Baumaßnahmen auf zwei Jahre
  • Bestellung eines Verantwortlichen zur Koordinierung der freiwilligen Helfer

Der Vorsitzende weist darauf hin, dass ein Zeitdruck bis Schützenfest nicht besteht.

Im Namen des geschäftsführenden Vorstandes stellt der Vorsitzende stellt folgenden Antrag:

Die Schießstandsanierung für den Öffentlichen Bereich soll gemäß dem heute vorgestellten und vom Rat der Gemeinde Apensen am 28.09.2017 gebilligten Konzept umgesetzt werden.
Der Antrag wird abgestimmt und einstimmig angenommen.

Im Namen des geschäftsführenden Vorstandes stellt der Vorsitzende folgenden Antrag:

  1. Die Erweiterung des Luftgewehrstands soll gemäß dem heute vorgestellten Konzept umgesetzt werden.
  2. Der Vorstand wird ermächtigt, hierfür einen Kredit bis zu einer max. Höhe von 40.000 € aufzunehmen.

Der Antrag wird abgestimmt und einstimmig angenommen.

Die außerordentliche Generalversammlung endet um 22:50 Uhr
Protokoll – Vorstand
Maike Falk