Es geht wieder los … Allgemeines Hygienekonzept und Hygieneregeln in Kurzform

Liebe Mitglieder,

endlich ist es soweit, der Schießbetrieb geht weiter. Am Montag, 05.10.2020 beginnen wir mit dem Übungsschießen für die Luftgewehr-Winterrunde.

Die Corona-Virus-Pandemie hat uns alle und auch unser Vereinsleben fest im Griff. Seit März dieses Jahres sind alle Vereinsveranstaltungen ausgefallen und auch der Schießbetrieb wurde eingestellt.

Jetzt wollen wir mit dem Schießbetrieb der Winterrunde wieder durchstarten. Der Bezirksschützenverband Stade hat ein Hygienekonzept erarbeitet, das mit dem Landkreis Stade abgestimmt ist.

Dieses Hygienekonzept haben Sportleitung und Vorstand für den Schießstand / Schützenhalle Apensen umgesetzt und unten aufgeführt. Bitte lest es euch sorgfältig durch und haltet die Regeln in unseren Räumen sowie auch die Regelungen bei auswärtigen Wettkämpfen stets ein.

Wir haben in unseren Räumen entsprechende Hinweisschilder angebracht und es stehen Desinfektionsmittel zur Hände-, Waffen-, Vereinsbekleidung- und Flächendesinfektion zur Verfügung.

Momentan steigen die Corona-Ansteckungszahlen wieder deutlich an. Aus diesem Grund kann der Vorstand eine Tanzveranstaltung wie unseren Königsball nicht verantworten, der Königsball wird daher 2020 nicht stattfinden und die Veranstaltung abgesagt.

Ob dieses Jahr noch weitere Veranstaltungen wie z. B. die Weihnachtsfeiern stattfinden werden, können wir nur kurzfristig nach Infektionslage und Vorgaben der Behörden (z. B. Teilnehmerzahl) entscheiden.

Es ist geplant, die Generalversammlung 2020 zusammen mit der Generalversammlung 2021 im März 2021 abzuhalten.

Mit Schützengruß
Der Vorstand

Allgemeines Hygienekonzept für die Schießsportanlage des Schützenvereins Apensen e.V. von 1907

  • Jeder, der die Anlage betritt, hat sich verbindlich an die folgenden Regeln zu halten, damit ein regelkonformer, reibungsloser und sicherer Ablauf gewährleistet ist.
  • Der Schießstand ist zu den unten genannten Zeiten für den Trainingsbetrieb geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten ist das Betreten nur nach Absprache mit dem Sportleiter oder dessen Vertreter, und unter Einhaltung des Hygienekonzeptes gestattet, z.B. für Wettkämpfe der Winterrunde usw…
  • Vom Betreten der Anlage ausgeschlossen sind Personen mit grippeähnlichen Symptomen bzw. Kontakt zu nachweislich an Covid-19 erkrankten Personen in den letzten 14 Tagen oder Rückkehrern aus Risikogebieten.
  • Vor Betreten der Anlage sind die Hände zu desinfizieren. Beim Betreten, verlassen und während des gesamten Aufenthalts auf der Schießsportanlage ist ein Abstand von mindestens 1,50 m zu anderen Teilnehmern einzuhalten (§1 Abs 3), Ausnahme wenn es sich um Teilnehmer aus demselben Haushalt handelt (§1 Abs 3 Satz 2).
  • Eine Mund-Nasen-Maske ist immer zu tragen. Ausnahme am 10er Tisch und im Wettkampf.
  • Die folgenden Regeln sollen vor allem dazu beitragen, dass die Kontakte aller Personen untereinander so gering wie möglich ausfallen und eine Nachverfolgbarkeit aller Anwesenden gewährleistet ist.
  • Nach dem Betreten des Aufenthaltsraumes trägt sich jeder Teilnehmer in eine Anwesenheitsliste ein (§4).
  • Die Teilnehmer werden durch die jeweilige Standaufsicht eingewiesen. Jeder Teilnehmer erhält einen Platz im Aufenthaltsraum an einem 10er Tisch, der am Abend nicht mehr gewechselt werden darf. Weiterhin werden den Mannschaften bzw. Schützen Stände durch die Aufsicht oder den Mannschaftsführer zugewiesen.
  • Die 10er Tische im Aufenthaltsraum sind mit nicht mehr als 10 Personen zu besetzen (§1 Abs. 3). Der Verzehr von Speisen und Getränken ist gestattet. Beim Verkauf von Speisen und Getränken sollte auf ausreichenden Abstand am Tresen geachtet werden. Am Tisch sitzend, kann die Mund-Nasen-Maske abgenommen werden (§2 Abs. 4).
  • Zwischen den Tischen hat ein Abstand von mind. 1,50 m eingehalten zu werden. Der zugewiesene Stellplan der Tische darf nicht verändert zu werden.
  • Während der Nutzung der Schießsporthalle ist für eine Frischluftzufuhr Sorge zu tragen. (Oberlichter öffnen, Fenster am Gang zum LG Stand kippen, Lüfter ein)
  • Die Benutzung der Toiletten der Damen ist 1 Person, die der Herren 2 Personen zur gleichen Zeit gestattet.
  • Der Kontakt unterhalb von 1,50 m zwischen Aufsichtsperson und Teilnehmer kann nur erfolgen, wenn die Aufsichtsperson eine Mund-Nasen-Maske trägt (§8 Abs. 1) oder sie aus einem Haushalt stammen.
  • Während des Schießens kann die Mund-Nasen-Maske abgenommen werden.
  • Wer Vereinsmaterial benötigt, wendet sich an die Aufsicht oder den Mannschaftsführer und erhält diese zur Verfügung gestellt.
  • Nach Gebrauch erfolgt bei den Sportgeräten die Wischdesinfektion mit den bereitgestellten Desinfektions- und Pflegemitteln, bei Schießjacken mit dem bereit gestellten Sprühdesinfektionsmittel. Die Materialien werden am Ende von der Aufsichtsperson mit Einmalhandschuhen zurück in die Waffenkammer gebracht.
  • Die Listen zur Datenerhebung werden diskret abgelegt und von der Sportleitung für 3 Wochen aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten gesetzeskonform vernichtet.
  • Die Tische im Aufenthaltsraum haben nach der Benutzung mit einer Wischdesinfektion gereinigt zu werden und sollten erst nach einer Einwirkzeit von ca. 5 Minuten neu besetzt werden.
  • Das ausführliche Hygienekonzept sowie die offizielle Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 hängt als Vollversion in der Waffenkammer aus und kann unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen von jedem eingesehen werden.

Übungsschießen:

  • Montags: 19:00 bis 21:00
  • Dienstags: 19:00 bis 21:00 (wenn Wettkämpfe ausgeübt werden, bis 20:00)
  • Freitags: 16:00 bis 18:00
  • Sonntags: 10:15 bis 12:00 (sofern aufgrund von Wettkämpfen das Übungsschießen am Montag entfällt)

Hygieneregeln in Kurzform für Teilnehmer an der Winterrunde

  • Die Schützenhalle mit Maske betreten. Sie ist immer zu tragen. Ausnahme am 10er Tisch und im Schießbereich beim Wettkampf.
  • Die Hände am Eingang desinfizieren.
  • In ausliegender Anwesenheitsliste eintragen.
  • Aufenthaltsbereich aufsuchen. (zugewiesener 10er Tisch, hier kann die Maske abgesetzt werden)
  • Der Schießstand ist in Bereiche eingeteilt. (Pro 10er Tisch wird ein Bereich zugeteilt)
  • Pro Bereich wird ein Wettkampf ausgetragen. Die Desinfektion erfolgt nach dem letzten
    Schützen des Wettkampfes.
  • Am 10er Tisch dürfen bis zu 10 Personen ohne Mindestabstand zusammensitzen.
  • Speisen und Getränke sind erlaubt.
  • sollte jemand an einem Wettkampfabend vorschießen wollen, ist dies mit einem Mannschaftsführer einer „Heimmannschaft“ abzustimmen

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/c-service/es-geht-wieder-los-bei-den-apensener-schuetzen_a179984