Allgemeines Hygienekonzept für die Schießsportanlage des SV Apensen e.V.

Zutritt nach 2G-Regel

Für den Aufenthalt im Schießstand und die Teilnahme am Schießbetrieb ist derzeit die sogenannten 2G Regel maßgebend. Das bedeutet, wer nicht geimpft oder genesen ist, dem ist der Zutritt nicht gestattet. Aufsichtsführende und Mannschaftsführer sind dazu angehalten, dies zu kontrollieren und die Schützenschwestern und Schützenbrüder sind aufgefordert dies nachzuweisen oder wahrheitsgemäß darauf zu antworten.

Liebe Mitglieder,

ab sofort stellen wir den Schießstand Corona-bedingt auf die sogenannte 2G-Regelung um. Das bedeutet, dass Ihr “vollständig geimpft” oder “genesen” sein und dies beim Betreten des Schießstands nachweisen müsst.

Das gilt für das Übungsschießen, die jetzt beginnende Winterrunde und sonstige Veranstaltungen aller Art im Schießstand.

Viele Grüße
Rolf

Die folgenden Regeln sollen weiterhin vor allem dazu beitragen, dass die Kontakte aller Personen untereinander so gering wie möglich ausfallen, eine Nachverfolgbarkeit aller Anwesenden gewährleistet ist und die Übertragung des Virus weiterhin möglichst stark gehemmt wird. Die Vereinsverantwortlichen beziehen sich hier auf die Verantwortung aller Vereinsmitglieder und gehen davon aus, dass alle eigenmotiviert an einer Umsetzung mitwirken und den Aufforderungen der Aufsichtsführenden und Mannschaftsführer folgen.

  • Vom Betreten des Schießstandes ausgeschlossen sind Personen mit grippeähnlichen Symptomen bzw. Kontakt zu nachweislich an Covid-19 erkrankten Personen.
  • Nach Betreten der Schützenhalle trägt sich jeder Teilnehmer entweder in eine Anwesenheitsliste ein, die durch den Aufsichtsführenden oder Mannschaftsführer organisiert ist oder meldet sich mittels der „Luca App“ an. Die Listen zur Datenerhebung werden diskret abgelegt und von der Sportleitung für 3 Wochen aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten gesetzeskonform vernichtet.
  • Beim Betreten, verlassen und während des gesamten Aufenthalts auf der Schießsportanlage soll ein Abstand von mindestens 1,50m zu anderen Teilnehmern eingehalten werden. Beim Betreten der Anlage sollen die Hände desinfiziert werden.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz soll immer getragen werden. Ausnahme am Tisch sitzend und im Wettkampf bzw. dem Übungsschießen. Die Tische sind auf 10 Personen begrenzt.
  • Während der Nutzung der Schießsporthalle ist für eine Frischluftzufuhr Sorge zu tragen. (Oberlichter öffnen, Fenster am Gang zum LG Stand kippen, Lüfter ein)
  • Wer Vereinsmaterial benötigt, wendet sich an die Aufsicht und erhält diese zur Verfügung gestellt. Nach Gebrauch sollte bei den Sportgeräten die Wischdesinfektion mit den bereitgestellten Desinfektions- und Pflegemitteln erfolgen.
  • Die Benutzung der Toiletten der Damen soll mit max. 1 Person, die der Herren mit max. 2 Personen zur gleichen Zeit erfolgen.
  • Bei Verkauf von Speisen und Getränken sollte auf ausreichend Abstand am Tresen geachtet werden. Es wird um gemäßigten Alkoholkonsum gebeten, um die Einhaltung der Regeln ausreichende Aufmerksamkeit zu widmen.
  • Der Schießbetrieb bzw. der Aufenthalt ist auf 23:00 begrenzt.

Grafik © Norddeutscher Rundfunk

Schreibe einen Kommentar